Archiv der Kategorie: Abstauben

Mein Hyla und die Treppe

Stufe für Stufe kämpft man sich vorwärts, in der Regel von oben nach unten. Man wird der Staubgeschwader Herr und freut sich über jeden Erfolg.

Aber es ist mühselig – und zudem nicht ganz ohne Risiko, wenn man den Hyla auf einer Stufe abstellt um den Rest bewältigen zu können.

Hier kommt eine elegante Lösung, die gleich mehrere Vorzüge offenbart:

  • Nutzen Sie einen langen Schlauch, damit der Hyla unten am Treppenabsatz stehen bleiben kann. Es gibt Schlauchlängen bis 5m 😉
  • Verwenden Sie dann nicht einfach die Bodendüse, die oft zu breit und zu unhandlich auf der Treppe ist, sondern die Hand-Turbobürste (oder auch die Möbelbürste)!
    Die luftangetrieben Bürste ist insbesondere auf glatten Treppenbelägen effektiver, Sie sind schneller und Sie können mit der Umschaltung der Turbobürste auch in den Ecken einfach den Staub raus holen.
  • Insbesondere umgehen Sie so auch bei schmalen und steilen Treppen das sonst so übliche und problematische Treppenklettern.
  • Sie schonen Ihre Gelenke, Ihre Nerven, Ihr Kreuz und reduzieren die Unfallgefahr.

Probieren Sie es aus – Sie werden begeistert sein!

Die liebe Not mit dem Kreuz

Aus aktuellem Anlass möchte ich hier aufzeigen, dass Kreuzschmerzen oder damit verbundene Beschwerden vermieden, bereits bestehende Probleme reduziert werden können.

Speziell ein Bandscheibenvorfall ist kein Spaß. Die Schmerzen sind das Eine, die Beeinträchtigung in Bewegung, Mobilität, im Alltag das Andere. Die Lebensqualität ist reduziert und lässt sich so ohne Weiteres nicht mehr wieder herstellen.

Zusätzlich kommen evtl. Beeinträchtigungen am Arbeitsplatz und die zumindest zeitweise, krankheitsbedingten Arbeitsausfallzeiten.

Daher sollte man darauf achten, dass man mit dem richtigen Werkzeug arbeitet. Aber im Haushalt wird hier oft an falscher Stelle gespart. Die Person, die die Reinigungsarbeiten durchführt, hat meist kein Budget für solcherlei Anschaffungen. Für Hobby und Freizeit, für Auto und Garten und… sieht es da oft anders aus.

Die Folge falschen Werkzeugs:

  • Schlechte Haltung beim Reinigen (z.B. stark gebückte, gebeugte Haltung)
  • Zu viel Kraftaufwand in ungünstiger Stellung (z.B. Dusche putzen)
  • Häufiger Einsatz von Chemikalien (Einatmen von Dämpfen, Hautreaktionen)
  • Längere Arbeitszeiten als nötig (Überbelastung)
  • Verschlimmern der vorhandenen Situation (Schäden an Oberflächen und Material)
  • Werte beschädigen (Oberflächen, Möbel,…)

Lassen Sie sich beraten, wie Sie einfacher, schneller und mit weniger Chemie reingen und oft sogar bessere Ergebnisse erreichen als vorher in mühevoller und schweißtreibender Arbeit in Wirbel-belastender Position…

JEMAKO, HYLA und HAAGA bieten erfolgreich konkrete Verbesserungen. Damit Sie gesünder putzen und reinigen können. Vermeiden Sie Spätfolgen, die im Alter unbequem, lästig und schmerzhaft sind und oft Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates bedeuten.