Archiv für den Monat: April 2010

Staubwolken

Das kennt fast jeder: Beim Kehren des Hofs oder der Einfahrt entsteht bei sommerlichen Temperaturen schnell eine hustenreizende Staubwolke.

Es ist einfach zu trocken…

Nicht nur der gesundheitliche Aspekt sei erwähnt. Oft ist nach dem Kehren ein Kleiderwechsel und sogar eine Haarwäsche oder Dusche angesagt um wieder salonfähig zu erscheinen.

Das können Sie sich zukünftig ersparen: Benutzen Sie eine Haaga-Kehrmaschine und diese Themen sind Schnee von gestern.

Die blaue Faser

Nicht nur während der Grillsaison ist die blaue Faser von JEMAKO sehr von Nutzen. Klar, Grill und Rost (in abgekühltem Zustand) lassen sich mit dem blauen nassen Reinigungsschwamm oder dem Pad schnell reinigen. Zusammen mit dem Zitronenbalsam (oder dem Kraftreiniger) wird diese Arbeit wesentlich vereinfacht.

Die blaue Faser kann aber auch jederzeit zum Gemüse putzen verwendet werden. Probieren Sie es doch einfach ein mal aus…

Trocken Staub wischen

Grundsätzlich gilt: Nasser Staub fliegt nicht.

Und wenn er nicht fliegt, kann er sich nirgends woanders wieder niederlassen. Auch nicht auf Haut, Lunge oder Boden.

Mal schnell zwischendurch Staubwischen geht trotzdem, wenn Sie die gelbe Bodenfaser von JEMAKO nutzen. Das Aufwirbeln wird durch die statische Aufladung reduziert und die Staubfusseln bleiben an der Faser haften.

Wenn Sie den HYLA als Luftwäsche nutzen, reduziert sich Ihr Aufwand des Staubwischens zusehends. Wir merken das an den Elektronikgeräten sofort, dass weniger Staub in der Luft ist. Und für den Rest gibts JEMAKO oder die HYLA-Elektrobürste.

Das Profituch von JEMAKO

Durch die Struktur des Profituchs können Sie das Tuch sehr kräfteschonend bei vielen Anwendungen einsetzen.

Im Bad wird durch das schnelle Nachwischen  icht nur Zahnpasta, Restseife, Kosmetika oder Rasierschaum schnell und mühelos entfernt, Sie trocknen gleichzeitig das Waschbecken und lösen frische Kalkablagerungen.

Dadurch reduzieren Sie später größeren Reinigungsaufwand und das Waschbecken und die Armaturen sehen stets gepflegt aus.

Auch in der Küche, zum Sammeln von Brotkrümmeln, Abwischen von Arbeitsplatte und Tisch, Entfernen von Fingerabdrücken auf Edelstahl eignet sich das Tuch ganz hervorragend.

Aufpassen sollten Sie bei empfindlichen Oberflächen, wie Hochglanzküche, TFT, lackierte oder polierte Flächen (z. B. Klavier). Leicht darüber fahren: Kaum ein Problem. Aber so wie Sie etwas zuviel Druck ausüben wird die glänzende Fläche matt und eine matte Oberfläche glänzend.

Bei Polster kann mit dem Profituch ein speckiger Eindruck entstehen.

Sponsoring – ohne Auflagen, Kosten, Werbeverträge

Da meine Spendenaktion bei Vereinen nur sehr träge voran kommt, die Vorbehalte sind vermutlich zu groß, habe ich mich entschlossen, einen weiteren Weg zu gehen.

Mit der Targa Sponsoring Systems aus Dießen am Ammersee werde ich aktiv nun Vereine für ein System begeistern, dass für alle eine Win-Situation erreicht.

Für Vereine oder Bildungsinstitute wurde ein System aus der Wirtschaft kopiert und so werden ohne Kosten, ohne Auflagen, ohne irgendwelche Werbeverträge oder Verpflichtungen, Sposorengelder generiert. Diese werden gezahlt von mittlerweile über 70 namhaften Unternehmen wie amazon, Neckermann, DocMorris, SportScheck und vielen mehr.